News

Prototyp hebt ab

Der von ZAL auf Wasserstoff- und Brennstoffzellen umgerüste Prototyp der Lieferdrohne, Wingcopter 198,  hebt ab! Dieser wichtige Meilenstein wurde unter realen Bedingungen erreicht und verdeutlicht zwei entscheidende Punkte!

Mehr erfahren

FUTURED. The New ZAL Magazine

Interessiert an aktuellen Forschungsthemen und Projekten aus dem ZAL TechCenter? Zum ersten Mal bieten wir eine umfassende Berichterstattung über unsere Partner. Erfahren Sie mehr in unserem brandneuen ZAL-Magazin FUTURED. Neugierig?

Hier erfahren Sie mehr.

Besuchen Sie unsere Virtual Tour

Hier sind Sie richtig, um das ZAL TechCenter besser kennenzulernen! Entdecken Sie das Forschungszentrum auf einem virtuellen Rundgang und erfahren Sie mehr über unsere Themen, Infrastrukturen und Kooperationspartner.

Zur Virtual Tour

Umschulung für Roboter (AIARA)

Die Luftfahrtindustrie setzt verstärkt auf Automatisierung und Fertigungsroboter, um der Ratenerhöhung in der Produktion sowie dem Fachkräftemangel zu begegnen. Im Gegensatz zur Automobilindustrie sind die Produktionsvolumina in der Flugzeugherstellung vergleichsweise niedrig, weshalb der Aufbau starrer Fertigungsstraßen ineffizient wäre. Das Forschungsprojekt AIARA untersucht daher die Möglichkeit, Fertigungsroboter mit geringem Aufwand in unterschiedlichen Bereichen einzusetzen. KI-basierter Ansätze sollen sie dazu befähigen, sich neue Aufgaben selbstständig anzueignen.

Mehr erfahren

ZAL Diskurs: Wasserstoff hebt ab

Wie können Drohnen zertifiziert werden? Welche Geschäftsmodelle bieten Drohnenbetreibern neue Möglichkeiten? Und wie lassen sich UAVs nutzen, um neue Technologien mit minimalem Risiko zu testen? Diese und weitere Fragen standen im Mittelpunkt der ZAL-Veranstaltung "Wasserstoff hebt ab".

Mehr erfahren

Interview: Drohnen mit Wasserstoffantrieb und andere Hightechforschung

Drohnen haben unterschiedlichste Anwendungsmöglichkeiten für Transport- und Überwachungsaufgaben. Ein limitierender Faktor bei den Einsatzzeiten sind bislang die batterieelektrischen Antriebe. Eine neue Generation revolutionärer Drohnen mit Brennstoffzellen wird derzeit im ZAL in Hamburg entwickelt. Der Forschungsstandort im Porträt. Ein Interview von Oliver Schenk, Marketing Wasserstoff des Clusters Erneuerbaren Energien Hamburg (EEHH) mit Miriam Flügger, Leiterin der Unternehmenskommunikation im ZAL Zentrum für Angewandte Luftfahrtforschung.

Mehr erfahren

(10 Partner) auf dem Weg zur Kabine der Zukunft

Wie sehen Kabinenbauteile der Zukunft aus? Im Forschungsprojekt LiBio (Ligthweight Bionic Aircraft Interior) ging ein internationales Konsortium, mit Partnern aus Deutschland, Österreich und Kanada, genau dieser Fragestellung nach. Ihr Ziel: die Entwicklung eines zukunftsweisenden und funktionalen Kabinenbauteils. Was das bedeutet, haben wir Dr. Patrick Cordes und Dr. Jan-Ole Kühn aus dem ZAL Advanced Manufacturing Team gefragt.

Mehr erfahren

Prototyp hebt ab

Der gelungene Feldversuch stellt einen Meilenstein für den Drohnenhersteller Wingcopter und unser Entwicklerteam der ZAL GmbH dar. Denn der wasserstoffbetriebene Prototyp hob erstmals unter Realbedingungen von einem Flugplatz bei Stade ab.

Mehr erfahren

All about KI

Welche Rolle spielt KI heute und zukünftig in der Luftfahrt? Und inwiefern sind KI Anwendungen sicher genug für die so sicherheitsliebende Luftfahrtbranche? In einer KI-Woche wurden am ZAL die Schnittmenge der Themen KI, Sicherheit und industrielle Anwendungsfälle heiß diskutiert. In drei Events präsentierten Experten Einblicke in den aktuellen Stand der Forschung, aktuelle use cases sowie Prognosen für zukünftige Anwendungen.

Mehr erfahren

iPREFER – Wie man Nachhaltigkeit in Serie bringt

Brennstoffzellen spielen eine Schlüsselrolle auf dem Weg zu einer nachhaltigen Luftfahrt. Bereits im Jahr 2035 sollen erste brennstoffzellenbetriebene, kommerzielle Wasserstoffflugzeuge auf den Rollfeldern bereitstehen. Bis es so weit ist, gilt es jedoch noch einige Herausforderungen zu meistern: Brennstoffzellen (BZ) sind komplexe Systeme und ihre Auslegung und Herstellung entsprechend anspruchsvoll. Damit Flugzeuge aber zukünftig mit diesen innovativen Antrieben abheben können, müssen BZ-Systeme in ausreichender Menge und zu adäquaten Herstellungskosten zur Verfügung stehen.

Mehr erfahren

Ups...! Your Browser needs an update

Did you know that you browser is outdated? To get the best experience of our website we recommend that you upgrade to a newer version or a different web browser. A list of the most popular browsers can be found below. Just click on the icons to get to the download page. Please note that the latest and final version of Internet Explorer (IE 11) is no longer fully supported.

If you can‘t or don‘t want to update your browser, ignore this message and keep browsing.