Your Career at ZAL!

Do you want to shape the future with a young and highly motivated team? Then apply to one of the most modern research facilities for civil aviation worldwide! We are looking for team members who are enthusiastic about aerospace, enjoy a challenge, and want to make a difference.

Ready for takeoff?
At ZAL GmbH, we offer you a workplace where you can take off from the very beginning! ZAL is one of the most exciting employers in Hamburg thanks to a wide range of technological equipment. Our day-to-day work is characterized by opportunities to further develop our own expertise and to initiate new innovation projects. Our strength lies in our positive and collegial spirit! We are proud of our great working atmosphere with flat hierarchies and a culture of open communication.

Learn more about work that our Research & Technology team does here.

Would you like to shape aviation with us?
We look forward to receiving your complete application! Submit your resume and cover letter to:

Questions? Do not hesitate to ask at any time!

More detailed information on the collection, processing, and use of your data can be found in our data policy.

Vacancies

Development Engineer (m/w/d) Robotik

Das ZAL Zentrum für Angewandte Luftfahrtforschung in Hamburg gehört zu den modernsten Forschungseinrichtungen weltweit.

Auf einer Gesamtfläche von mehr als 26.000 m² bietet das Forschungszentrum 600 Mitarbeitenden von über dreißig Unternehmen aus Industrie und Wissenschaft fortschrittlichste Infrastrukturen zur gemeinsamen Forschung und Entwicklung unter einem Dach. Die Aufgabe der ZAL GmbH ist es dabei, optimale Voraussetzungen für die angewandte Luftfahrtforschung zu schaffen. Hierzu gehört neben dem Betrieb des ZAL TechCenter ebenso ein 35-köpfiges Expert:innenteam, das Partner in Industrieprojekten unterstützt und eigene Förderprojekte vorantreibt.

Ihre Aufgaben:

  • Mitarbeit in Industrie- und Forschungsprojekten
  • Initiierung und Koordinierung von fachspezifischen Technologie- und Förderprojekten
  • Planung und Investitionsplanung, Einrichtung und Programmierung von technischen Infrastrukturen, wie Anlagen und Robotern, inkl. deren Bedienung mit dem Ziel der Durchführung, Dokumentation und Interpretation von Versuchs- und Testreihen
  • Gezielter Aufbau neuer Geschäfts- und Projektmöglichkeiten mit Kooperationspartnern im Forschungsumfeld
  • Mitarbeit bei der Weiterentwicklung der strategischen Ausrichtung im Forschungsfeld Robotik
  • Abstimmung und Zusammenarbeit mit anderen Fachgebieten des Unternehmens, sowie mit unseren Kunden und Forschungspartnern

Ihr Profil:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium (Dipl.-Ing., Bachelor, Master) der Fachrichtung Automatisierungstechnik, Fertigungstechnologie, Mechatronik, Maschinenbau, Robotik, Elektrotechnik, Luftfahrtingenieurwesen oder eines vergleichbaren Studienganges
  • Sehr gute Fachkenntnisse im Bereich der Automatisierungstechnik, Robotik und Messtechnik
  • Fortgeschrittene Fachkenntnisse oder erste Berufserfahrungen in mindestens einem der folgenden Gebiete: Machine-to-Machine Communication (ROS, OPC-UA), Entwicklung eingebetteter Hardware und Software (Edge Computing), Raspberry Pi, Mikrocontroller (Arduino), Sensorik und Aktorik, MQTT, Internet of Things Technologien
  • Solide Kenntnisse von mindestens einer gängigen Programmiersprache wie C, C#, C++, Java, Python oder Matlab
  • Programmierkenntnisse im Bereich der Robotik (KRC4, UR-Script o.ä.) sind wünschenswert
  • Know-How in der Planung und Bedienung von Fertigungsanlagen sowie der Flugzeugfertigung (Strukturmechanik und/oder Systeminstallation) sind vorteilhaft
  • Erfahrung in der fachlichen Projektleitung von Industrie- und/oder Förderprojekten
  • Selbstständige, pragmatische und proaktive Arbeitsweise, Teamgeist und hohes persönliches Engagement
  • Gute kommunikative Fähigkeiten intern und extern sowie sehr gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen in deutscher und englischer Sprache

Ihre Benefits bei der ZAL GmbH:

  • Mitarbeit in einem mittelständischen, wachsenden und in Industrie und Forschung bestens vernetzten Unternehmen
  • Ein sehr kollegiales Team mit freundlichen, hilfsbereiten und fachkompetenten Kolleg:innen sowie flachen Hierarchien und einer sehr guten Arbeitsatmosphäre
  • Ein vielfältiges Aufgabengebiet und Gestaltungsmöglichkeiten bei der Weiterentwicklung des Fachbereiches
  • Eine moderne Arbeitsumgebung, ergonomische Arbeitsplätze und Technologielabore mit spannenden Forschungsinfrastrukturen
  • Flexibilität durch Gleitzeit und mobiles Arbeiten
  • 30 Tage Urlaub und die Möglichkeit 12 zusätzliche Gleittage zu nehmen
  • Leistungsgerechte Vergütung sowie attraktive zusätzliche Arbeitgeberleistungen wie Bezuschussung des HVV ProfiTickets und der Kantine sowie vieles mehr
  • Weiterbildungsmöglichkeiten und E-Learning Angebote
  • Gesundheitsförderung durch kostenfreies Obst und Getränke sowie betriebsärztliche Betreuung, Impfungen und weitere Gesundheitsfördermaßnahmen
  • Bezuschusste Fitnesskooperation mit Urban Sports Club
  • Teamevents und die Möglichkeit an unterschiedlichen ZAL TechCenter Events wie Fachveranstaltungen, Kongressen, Science Slam etc. teilzunehmen

Gestalten Sie Ihre Zukunft an einem der spannendsten Arbeitsplätze Hamburgs und bewerben Sie sich mit Angabe Ihrer Gehaltsvorstellungen und dem frühestmöglichen Einstellungstermin bei Frau Britta Wiechert ().

ZAL GmbH
Hein-Saß-Weg 22
21129 Hamburg
+ 49 40 248 595 0

Masterand:in (m/w/d) Reward Shaping für Reinforcement Learning in der Luftfahrtindustrie

Das ZAL Zentrum für Angewandte Luftfahrtforschung in Hamburg gehört zu den modernsten Forschungseinrichtungen weltweit.

Auf einer Gesamtfläche von mehr als 26.000 m² bietet das Forschungszentrum 600 Beschäftigten von über 30 Unternehmen modernste Infrastrukturen zur gemeinsamen Forschung und Entwicklung unter einem Dach. Die Aufgabe der ZAL GmbH ist es dabei, optimale Voraussetzungen für die angewandte Luftfahrtforschung zu schaffen. Hierzu gehört neben dem Betrieb des ZAL TechCenter ebenso ein 35-köpfiges Expert:innenteam, das Partner in Industrieprojekten unterstützt und eigene Forschungsprojekte vorantreibt.

Das Projekt AIARA (Artificial Intelligence Enabled Highly Adaptive Robots for Aerospace Industry 4.0) befasst sich dabei mit der Automatisierung von Fertigungsprozessen in der Luftfahrt. Aufgrund der kleinen Stückzahlen und der großen Varietät der zu bauenden Flugzeuge, ist eine konventionelle Automatisierung nicht möglich. Als Lösungsansatz sollen hochadaptive Roboter (z.B. der Universal Robot UR-10e, sowie der Kinova Gen3 7-dof) mittels Reinforcement Learning (Bestärkendes Lernen) trainiert werden, um einzelne Aufgaben auch bei unterschiedlichen Rahmenbedingungen robust zu lösen.

In Bezug auf dieses Projekt soll sich in der Masterarbeit mit der Entwicklung von Bewertungskriterien für Belohnungsfunktionen für Reinforcement Learning befasst werden.

Ihre Aufgabe:

Im Rahmen der Masterarbeit soll als Grundlage ein Benchmark Tool entwickelt werden, um nicht nur qualitative, sondern auch quantitative Aussagen treffen zu können. Das Ziel hierbei ist es, dass das entstandene Tool es ermöglicht, verschiedene Algorithmen und Parameter intuitiv zu bewerten und miteinander zu vergleichen.

Jedes Trainingsziel beim Reinforcement Learning wird a priori durch die Belohnungsfunktion definiert. Hier spielt das Wissen aber auch die Erfahrung des Designers eine signifikante Rolle, damit der RL Agent zielgerichtet lernen kann. Daher soll im Rahmen dieser Arbeit qualitativ, aber auch quantitativ untersucht werden, wie sich verschiedene Belohnungsfunktionen auf den Lernerfolg des Agenten auswirken. Basierend auf den Ergebnissen soll eine Richtlinie entwickelt werden, wie „gute“ Belohnungsfunktionen definiert werden können.

Ihr Profil:

  • Immatrikulation in einem Studiengang möglichst im Bereich Maschinenbau, Informatik, Elektrotechnik, Robotik oder einem vergleichbaren Studiengang
  • Kenntnisse in Python3
  • Erste Anwendungserfahrungen im Bereich Machine Learning und openAI gym sind wünschenswert
  • Kenntnisse in ROS und Gazebo oder ähnlichen Simulationsumgebungen sind vorteilhaft
  • Persönliches Interesse zur Einarbeitung in neue Themen und Technologien
  • Gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen in deutscher und englischer Sprache

Ihre Benefits bei der ZAL GmbH:

  • Mitarbeit in einem mittelständischen und in Industrie und Forschung bestens vernetzten Unternehmen
  • Ein sehr kollegiales Team mit freundlichen, hilfsbereiten und fachkompetenten Kolleg:innen sowie flachen Hierarchien und einer sehr guten Arbeitsatmosphäre
  • Eine moderne Arbeitsumgebung, ergonomische Arbeitsplätze und Technologielabore mit spannenden Forschungsinfrastrukturen
  • Leistungsgerechte Vergütung und zusätzliche Arbeitgeberleistungen
  • Flexibilität durch Gleitzeit und mobiles Arbeiten
  • Teamevents und die Möglichkeit an unterschiedlichen ZAL TechCenter Events teilzunehmen

Gestalten Sie Ihre Zukunft an einem der spannendsten Arbeitsplätze Hamburgs und bewerben Sie sich mit Angabe Ihres frühestmöglichen Einstellungstermins bei Frau Britta Wiechert (). Bei konkreten fachlichen Fragen wenden Sie sich gern an Herrn Johann Christensen ().

ZAL GmbH
Hein-Saß-Weg 22
21129 Hamburg
+ 49 40 248 595 0

Masterand:in (m/w/d) Optimierungen für Reinforcement Learning in der Luftfahrtindustrie

Das ZAL Zentrum für Angewandte Luftfahrtforschung in Hamburg gehört zu den modernsten Forschungseinrichtungen weltweit.

Auf einer Gesamtfläche von mehr als 26.000 m² bietet das Forschungszentrum 600 Beschäftigten von über 30 Unternehmen modernste Infrastrukturen zur gemeinsamen Forschung und Entwicklung unter einem Dach. Die Aufgabe der ZAL GmbH ist es dabei, optimale Voraussetzungen für die angewandte Luftfahrtforschung zu schaffen. Hierzu gehört neben dem Betrieb des ZAL TechCenter ebenso ein 35-köpfiges Expert:innenteam, das Partner in Industrieprojekten unterstützt und eigene Forschungsprojekte vorantreibt.

Das Projekt AIARA (Artificial Intelligence Enabled Highly Adaptive Robots for Aerospace Industry 4.0) befasst sich dabei mit der Automatisierung von Fertigungsprozessen in der Luftfahrt. Aufgrund der kleinen Stückzahlen und der großen Varietät der zu bauenden Flugzeuge, ist eine konventionelle Automatisierung nicht möglich. Als Lösungsansatz sollen hochadaptive Roboter (z.B. der Universal Robot UR-10e, sowie der Kinova Gen3 7-dof) mittels Reinforcement Learning (Bestärkendes Lernen) trainiert werden, um einzelne Aufgaben auch bei unterschiedlichen Rahmenbedingungen robust zu lösen.

In Bezug auf dieses Projekt soll sich in der Masterarbeit mit der Optimierung des Observation Space für mechatronische Systeme im Zusammenhang mit Reinforcement Learning befasst werden.

Ihre Aufgabe:

Im Rahmen der Masterarbeit soll als Grundlage ein Benchmark Tool entwickelt werden, um nicht nur qualitative, sondern auch quantitative Aussagen treffen zu können. Das Ziel hierbei ist es, dass das entstandene Tool es ermöglicht, verschiedene Algorithmen und Parameter intuitiv zu bewerten und miteinander zu vergleichen.

Darüber hinaus soll eine Analyse des Observation Space (Beobachtungs-/Zustandsraum) eines mechatronischen Systems (u.a. ein UR-10e oder Kinova Gen3 7-dof) durchgeführt werden. Hierbei sollen die Auswirkungen verschiedener Beobachtungen qualitativ und quantitativ analysiert werden. Mögliche Quellen der Beobachtungen sind etwa die Pose des Roboters oder RGBD Kamerabilder, aber auch zusätzliche Sensoren sind denkbar.

Ihr Profil:

  • Immatrikulation in einem Studiengang möglichst im Bereich Maschinenbau, Informatik, Elektrotechnik, Robotik oder einem vergleichbaren Studiengang
  • Kenntnisse in Python3
  • Erste Anwendungserfahrungen im Bereich Machine Learning und openAI gym sind wünschenswert
  • Kenntnisse in ROS und Gazebo oder ähnlichen Simulationsumgebungen sind vorteilhaft
  • Persönliches Interesse zur Einarbeitung in neue Themen und Technologien
  • Gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen in deutscher und englischer Sprache

Ihre Benefits bei der ZAL GmbH:

  • Mitarbeit in einem mittelständischen und in Industrie und Forschung bestens vernetzten Unternehmen
  • Ein sehr kollegiales Team mit freundlichen, hilfsbereiten und fachkompetenten Kolleg:innen sowie flachen Hierarchien und einer sehr guten Arbeitsatmosphäre
  • Eine moderne Arbeitsumgebung, ergonomische Arbeitsplätze und Technologielabore mit spannenden Forschungsinfrastrukturen
  • Leistungsgerechte Vergütung und zusätzliche Arbeitgeberleistungen
  • Flexibilität durch Gleitzeit und mobiles Arbeiten
  • Teamevents und die Möglichkeit an unterschiedlichen ZAL TechCenter Events teilzunehmen

Gestalten Sie Ihre Zukunft an einem der spannendsten Arbeitsplätze Hamburgs und bewerben Sie sich mit Angabe Ihres frühestmöglichen Einstellungstermins bei Frau Britta Wiechert (). Bei konkreten fachlichen Fragen wenden Sie sich gern an Herrn Johann Christensen ().

ZAL GmbH
Hein-Saß-Weg 22
21129 Hamburg
+ 49 40 248 595 0

Master’s thesis (m/w/d) Vibroacoustic studies on curved aircraft panel subjected to TBL loads with pressure gradients

The ZAL Center for Applied Aeronautical Research in Hamburg is one of the world’s most modern research facilities for aviation.

On a total area of more than 26,000 m², the research center offers 600 employees from over thirty industrial and scientific organizations the most advanced infrastructures for joint research and development. The mission of ZAL GmbH is to provide optimal conditions for applied aeronautical research. In addition to operating the ZAL TechCenter, this also includes a team of 35 technical experts who support partners in industrial projects and advance their own funding projects. Artificial Intelligence is a key enabler technology for autonomous aviation applications of tomorrow. Our AI and deep learning team engages in the implementation of challenging solutions for the aviation industry.

There have been significant improvements in aircraft engine technology with extremely quieter engine. This technological advancement has created renewed interest for research on turbulent boundary layer (TBL) generated cabin noise in an aircraft. Recent studies using computational fluid dynamics (CFD) and wind tunnel tests are now focusing on getting the reliable spectra of TBL excitation in areas of aircraft with adverse pressure gradient (APG). Based on an extensive literature search, it is found that most of the developed models for TBL spectra under pressure gradients fit quite well to the wind tunnel tests which are used to develop these models. However, only few developed TBL models perform well when compared to other data set. The recently proposed modified Rozenberg model seems to perform well when compared to different sets of data obtained either by wind tunnel tests or obtained through numerical simulations using CFD. However, there is no general consensus about the most suitable approach for cabin noise prediction using a well-defined and validated vibroacoustic approach with appropriately suitable TBL models for APG in flow over an aircraft. Therefore, the aim of this master’s thesis is to establish a validated vibroacoustic approach for predicting cabin noise in an aircraft subjected to TBL pressure fluctuations with adverse pressure gradients. Additionally, this thesis will also provide validated recommendations concerning the selection of the most reliable TBL models for flows with APG.


Thesis title: Vibroacoustic studies on curved aircraft panel subjected to TBL loads with pressure gradients.


Research activities:

As part of our future research project, we are aiming to develop reliable and efficient ways to predict cabin noise in aircrafts subjected to stochastic loads such as TBL loads with pressure gradient. The aim of this master thesis will be on the development and validation of a numerical tool in conjunction with NASTRAN/ACTRAN.

  • Development of finite element models for vibroacoustic studies using NASTRAN and ACTRAN.
  • Vibroacoustic measurements for the validation of FEM based numerical results
  • Development and validation of numerical approach for predicting cabin noise in an aircraft subjected to TBL loads with APG.
  • Preparation of results for presentations, reports and conference/journal articles


Your profile:

  • Enrolment in a scientific or engineering course of study
  • In-depth knowledge of structural mechanics and FEM is required.
  • Knowledge of vibroacoustic numerical as well as measurement approaches is desirable.
  • Personal interest for familiarization with new topics and technologies in the field of acoustics, random vibrations and fluid mechanics.


What we offer:

  • Independent topic development with in the global theme mentioned above
  • Collaboration in an innovative, growing research and development company that is optimally networked with OEM and other research institutes
  • A very collegial environment with flat hierarchies, motivated employees and an open culture of communication.
  • Compensation and additional benefits
  • A modern working environment, ergonomic workplaces and technology labs with exciting research infrastructures

In summary, join us to shape your future at one of Hamburg’s most exciting workplaces and apply with your preferred starting date at ZAL. If this opportunity is exciting to you, please send your application documents to Ms. Britta Wiechert (). Further inquiries related to planned research activities for thesis work can be addressed to Dr. Pankaj Joshi ().


ZAL Zentrum für Angewandte Luftfahrtforschung GmbH
Hein-Saß-Weg 22  |  D-21129 Hamburg
+49 (0) 40 248 595-0  |    |  www.zal.aero

Development Engineer (m/w/d) für Software-Technologien in der digitalen Flugzeugkabine  

Das ZAL Zentrum für Angewandte Luftfahrtforschung in Hamburg gehört zu den modernsten Forschungseinrichtungen weltweit.

Auf einer Gesamtfläche von mehr als 26.000 m² bietet das Forschungszentrum 600 Mitarbeitenden von über dreißig Unternehmen aus Industrie und Wissenschaft fortschrittlichste Infrastrukturen zur gemeinsamen Forschung und Entwicklung unter einem Dach. Die Aufgabe der ZAL GmbH ist es dabei, optimale Voraussetzungen für die angewandte Luftfahrtforschung zu schaffen. Hierzu gehört neben dem Betrieb des ZAL TechCenter ebenso ein 35-köpfiges Expert:innenteam, das Partner in Industrieprojekten unterstützt und eigene Förderprojekte vorantreibt.

Ihre Aufgaben:

  • Mitarbeit in Forschungs- und Industrieprojekten
  • Implementierung und Test digitaler Technologien und Lösungen für die Flugzeugkabine (Internet of Things, Machine-2-Machine Communication, Edge Computing)
  • Definition, Spezifikation und Entwicklung von Prototypen innovativer digitaler Kabinensysteme
  • Abstimmung und Zusammenarbeit mit anderen Fachgebieten des Unternehmens, sowie mit unseren Kunden und Forschungspartnern
  • Aufbereitung und Demonstration von Technologietrends

Ihr Profil:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium (Dipl.-Ing., Bachelor, Master) der Fachrichtung Informatik, Elektrotechnik, Kommunikationstechnik, Mechatronik oder eines vergleichbaren Studienganges
  • Solide Kenntnisse in mindestens einer gängigen Programmiersprache wie C, C++ oder Python
  • Sehr gute Fachkenntnisse oder erste Berufserfahrung in mindestens einem der folgenden Gebiete:
    • Kommunikationstechnologien (WLAN, Ethernet, IP, MQTT, OPC UA, TSN)
    • Virtualisierung (Docker, XEN, Kubernetes, o.ä.)
    • Schnelles Prototyping auf Basis von Plattformen wie Raspberry Pi oder Arduino
    • Entwicklung von Software für eingebettete Systeme
  • Sicherer Umgang mit Linux-basierten Systemen ist wünschenswert
  • Kenntnisse im Bereich der Web-Technologien (Angular JS, Django, React, Flask) sind von Vorteil
  • Selbstständige, pragmatische und proaktive Arbeitsweise, Teamgeist und hohes persönliches Engagement
  • Gute kommunikative Fähigkeiten intern und extern sowie sehr gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen in deutscher und englischer Sprache

Ihre Benefits bei der ZAL GmbH:

  • Mitarbeit in einem mittelständischen, wachsenden und in Industrie und Forschung bestens vernetzten Unternehmen
  • Ein sehr kollegiales Team mit freundlichen, hilfsbereiten und fachkompetenten Kolleg:innen sowie flachen Hierarchien und einer sehr guten Arbeitsatmosphäre
  • Ein vielfältiges Aufgabengebiet und Gestaltungsmöglichkeiten bei der Weiterentwicklung des Fachbereiches
  • Eine moderne Arbeitsumgebung, ergonomische Arbeitsplätze und Technologielabore mit spannenden Forschungsinfrastrukturen
  • Flexibilität durch Gleitzeit und mobiles Arbeiten
  • 30 Tage Urlaub und die Möglichkeit 12 zusätzliche Gleittage zu nehmen
  • Leistungsgerechte Vergütung sowie attraktive zusätzliche Arbeitgeberleistungen wie Bezuschussung des HVV ProfiTickets und der Kantine sowie vieles mehr
  • Weiterbildungsmöglichkeiten und E-Learning Angebote
  • Gesundheitsförderung durch kostenfreies Obst und Getränke sowie betriebsärztliche Betreuung, Impfungen und weitere Gesundheitsfördermaßnahmen
  • Bezuschusste Fitnesskooperation mit Urban Sports Club
  • Teamevents und die Möglichkeit an unterschiedlichen ZAL TechCenter Events wie Fachveranstaltungen, Kongressen, Science Slam etc. teilzunehmen Aufgrund der aktuellen Lage mit der Corona-Pandemie kann sehr gern von Beginn an mobil gearbeitet werden.

Gestalten Sie Ihre Zukunft an einem der spannendsten Arbeitsplätze Hamburgs und bewerben Sie sich mit Angabe Ihrer Gehaltsvorstellungen und dem frühestmöglichen Einstellungstermin bei Frau Britta Wiechert ().

ZAL GmbH
Hein-Saß-Weg 22
21129 Hamburg
+ 49 40 248 595 0

There are no vacancies at the moment? Inspire us! We look forward to receiving your informative unsolicited application.

Ups...! Your Browser needs an update

Did you know that you browser is outdated? To get the best experience of our website we recommend that you upgrade to a newer version or a different web browser. A list of the most popular browsers can be found below. Just click on the icons to get to the download page. Please note that the latest and final version of Internet Explorer (IE 11) is no longer fully supported.

If you can‘t or don‘t want to update your browser, ignore this message and keep browsing.